You are currently viewing Weihnachtswichtel

Weihnachtswichtel

Wie für alle Vereine, brachte auch für den Musikverein Burgstetten e.V. das Jahr 2020 viele Einschränkungen mit sich. Das traditionelle Frühjahrskonzert musste kurzfristig aufgrund des Corona-Lockdowns abgesagt werden. Das Maifest mit Maibaumstellen konnte nicht stattfinden. Auch ein im Herbst geplantes Platzkonzert war aufgrund der erneut ansteigenden Fallzahlen nicht denkbar. Zudem war das Jahr geprägt von Einschränkungen im Probenbetrieb und vorallem der wöchentliche Ausklang im Anschluss an die Probe im Musikerheim war nicht möglich.

Dies hätte mit Sicherheit ein Grund zur Tristesse sein können. Doch der Musikverein Burgstetten, dessen Motto seit vielen Jahren ‚Musik und mehr‘ ist, ist nicht dafür bekannt leicht klein bei zu geben. Es wurden schnell coronakonforme Formate gefunden um das Vereinsleben und die Verbundenheit mit dem Verein aufrecht zu erhalten. So wurde ein virtueller Kochabend mit Rahmenprogramm organisiert. Ein Maibaumstellen, an dem die Musiker aus ihren Autos den Böhmischen Traum musizierten per Video über die digitalen Medien geteilt sowie ein Sommerabend mit Bewirtung, Wein und Musik durchgeführt.

Das neuste Beispiel in Reihe der neuen Formate, ist der Ersatz für den normalerweise am ersten Advent rund um den Güterschuppen in Burgstall/Murr stattfindenden Weihnachtsmarkt. Das Organisationsteam dachte sich: ‚Wenn die Bürger nicht zum Weihnachtsmarkt kommen können, kommt der Weihnachtsmarkt zu den Bürgern‘ – gesagt, getan. Es wurde kurzerhand mit professioneller Hilfe ein Onlineshop, der die letzen 2 Wochen über die Homepage des Musikvereins aufgerufen werden konnte, ins Leben gerufen. Hierin gab es das weihnachtsmarkttypischen Angebot des Musikvereins. Dies reicht von Speisen wie den selbstgemachte Griebenschmalz und Plätzchen, über Handarbeiten wie selbst gestrickte Socken, bis hin zu Bastelarbeiten wie Fröbelsterne. Zusätzlich wurden Bestelllisten über das Amtsblatt der Gemeinde Burgstetten veröffentlicht und für den Rücklauf zwei Briefkästen aufgestellt.

Da es sich um ein neues Angebotsformat handelte, war das Organisationsteam zu Beginn noch unsicher, ob dieses in der Bevölkerung Anklang finden würde. Aber die anfängliche Anspannung wich bald der Begeisterung über die vielen Bestellungen. Bei einzelnen Artikeln musste bereits nach der ersten Woche die geplante Menge aufgestockt werden. Viele Mitglieder des Vereins standen hierfür stundenlang, teilweise auch unter Einsatz von Urlaub, in ihren Küchen und Werkstätten. Die fertigen Waren wurden im Anschluss einzeln im Vereinsheim des Musikvereins abgeliefert. Es bot sich für die beiden Weihnachtswichtel, die am vergangen Samstag die bestellten Waren zur Auslieferung in Papiertüten verpackt haben, ein überwältigender Anblick.

Am letzten Sonntag war es dann soweit. Im Rahmen eines Lieferdienstes wurden die Bestellungen durch Musiker in der Gemeinde verteilt. Hierfür bekam jeder Lieferant eine Box mit den vorsortierten Papiertüten sowie eine Karte mit seinen Stationen. So fand jede Bestellung zu ihrem Empfänger. Aber auch die vielen Helfer wurden als Dankeschön mit einer Lieferung überrascht. Hieran befand sich eine Dankesbotschaft des Musikvereins Burgstettens: ‚Ehrenamt ist keine Arbeit, die nicht bezahlt wird. Es ist Arbeit, die unbezahlbar ist.‘